Genusskletterei am Buchstein: Südwand-Schmankerl

Einfache Mehrseillänge/Genusskletttertour mit Ausstieg fast am Gipfel und guter Einkehrmöglichkeit. Überraschend nicht so abgespeckt wie erwartet.

Tour

Vom Parkplatz bei Bayerwald Richtung Tegernseer Hütte, in einer Kehre im "Klettersteig" dem Pfad zu Felsabbrüchen folgen

 

Details

6 -, 180 Klettermeter, Einkehr Tegernseer Hütte

Ein Topo findet ihr hier

 

Mit dabei

Einfachseil 70 m, Kletterschuhe, ausreichend Exen (gut gesichert)


Wenn man schon in München wohnt, muss man auch die Berge im Süden Bayerns ein bisschen kennenlernen. Deswegen hatte ich nach einer leichten Mehrseillänge gesucht und bin mit Stefan Richtung Tegernsee losgezogen, um dem Buchstein zu erklettern. Bereits der Zustieg war eine kleine Bergtour, auf Grund des abwechslungsreichen Weges, der tollen Aussicht und der oben lockenden Tegernsee'er Hütte auch stark frequentiert. An der Alm angekommen, eröffnete sich uns ein fabelhafter Blick auf den Felsen und unsere Tour - die Südwandverschneidung.

 

Perfekt geeignet als erste Mehrseillänge seit Längerem, bot sich uns kompakter Fels, gut eingebohrt im leichten Schwierigkeitsgrad. Für die fünf Seillängen brauchten wir ein Weilchen und waren ganz froh, als sich auch ein paar Wolken vor die Sonne schoben. Besonders Seillänge 4 war richtig schön, steiler Fels und große Griffe.

Samt Radler und Kuchen auf der Hütte und einer weiteren Abstiegsvariante über die Röhrlmoosalm ein gelungener Kletter- und Wandertag.